Anwendungsfälle mit höchstem Anspruch

Müllverbrennungsanlagen

Moderne Müllverbrennung mit Blick auf die Umwelt – Reduzierung von Emissionen auch im Abwasserbereich

30aInnerhalb der Rauchgasreinigung einer Müllverbrennung erfolgt die mehrstufige Schadstoffabtrennung durch trockene, quasitrockene und nasse Verfahren. Die Reduzierung von HClSO2HF und Schwermetallen inkl. Hg erfolgt in mehrstufigen Wäschern, wobei die Wertstoffrückführung von Säure oder Gips industrielle Stoffkreisläufe schließen kann.

Während die saure und alkalische Wäsche als Standardverfahren gewertet werden können, erfordern Inhaltsstoffe wie Quecksilber spezielle Technologien. Um die aus der Müllverbrennung anfallenden Reststoffströme zu minimieren, rücken Verfahren wie beispielsweise das 3R-Verfahren zur Filterstaublaugung in den Vordergrund.

Unser Leistungsspektrum bewegt sich von der geziel- ten Quecksilberabtrennung über die Behandlung der Schwermetalleluate bis zur mehrstufigen Behandlung von Wäscherabläufen. Dabei werden verfahrenstechnische Teilprozesse wie CO2-Strippung, Schwermetallfällung/Neutralisation, Nachfällung mittels TMT, Sedimentation, Ammon- iumreduzierung, Polishing (Filtration, Aktivkohle und Ionentauscher) sowie Schlammentwässerung zur Anwendung gebracht.

Durch den vorgelagerten thermischen Prozess spielt dabei immer die Temperaturführung der Abwässer zur Einhaltung der geforderten Grenzwerte und zur Minimierung von Gips-/Calcitscaling in der Anlage eine wesentliche Rolle.

Wir bieten die Planung, Beschaffung, Lieferung und Montage sowie Supervision und Inbetriebnahme/Dokumentation der kompletten Nassstrecke einschließlich Schlammbehandlung an.

Chemisch -physikalische Anlagen

Sichere Entsorgung gefährlicher flüssiger Abfälle – fachübergreifendes Know-how für kostenoptimierte Anlagenlösungen

31aChemisch-physikalische (CP-) Anlagen zur Aufbereitung öl- und schwermetallhaltiger, saurer, alkalischer und neutraler Abfall- lösungen sind seit Jahren fester Bestandteil vieler Entsorgungsstandorte.
Die Anforderungen an die Ablaufqualität dieser Anlagen sind in den letzten Jahren permanent gestiegen, so dass verschiedene Anlagen den geltenden Normen nicht mehr entsprechen. Neben der Erfüllung der gesetzlichen Vorgaben steht heute ein umwelt- und ressourcenschonender Betrieb im Vordergrund. Gleichzeitig wird eine hohe Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit gefordert.

Eine komplette Anlage mit Annahme- und Lagerbereichen, Prozessstufen zur Behandlung organischer und anorganischer flüssiger Abfälle inkl. Schlammbehandlung sowie den erforderlichen Nebenanlagen wie Abluftbehandlung bzw. Druckluftversorgung planen und bauen wir maßgeschneidert für Sie. Unsere technologische Kompetenz reicht dabei von der einfachen Fällung/Flockung über Emulsionsspaltung bis hin zu Membranverfahren.

Für die Planung und Errichtung einer CP-Anlage spielt die Genehmigung eine wesentliche Rolle. Wir begleiten Sie gern bei den Gesprächen mit den zuständigen Behörden und den fachlich Beteiligten. Die Erstellung der hierfür erforderlichen Genehmigungsunterlagen entsprechend BImSchG, UVP bzw. Wasser- recht (WHG, VAwS) ist für uns gängige Praxis.

Wir stehen für die Planung inkl. Genehmigungsbegleitung und den Bau Ihrer robusten und wirtschaftlichen CP-Anlage bereit.

Biogas-Testanlagen

Wirtschaftsfaktor Bioenergie als Chance im ländlichen Raum – mit unseren Biogas-Testanlagen die Effizienz steigern

32a7.100 Biogasanlagen mit rund 2.800 MW (Stand 2011) installierter Leistung produzieren in Deutschland Energie, Wärme und Kraftstoff. Unsere Biogas-Testanlagen helfen den Betrieb, die Effizienz und die Prozessbiologie der Nass- oder Trockenfermentation zu optimieren.

Unser Anlagenkonzept kann sich durch Zentralisierung von Steuerung und Gasmonitoring auszeichnen. Gasdichte, temperierte Fermentoren mit Prozessmesstechnik sind skalierbar in einem Racksystem eingebaut. Durch den Aufbau dieses Systems ist eine einfache Erweiterung je nach Bedarf und Kundenwunsch möglich.

Die Steuerung basiert auf Industrieautomatisierungstechnik und kann über Ethernet an eine Datenerfassung gekoppelt werden. Für den mannlosen Betrieb ist eine automatische Nährmedienzugabe verfügbar. Die Ausstattung mit einer drahtlosen Datenfernübertragung stellt dabei eine sinnvolle Option dar.

Maßgeschneidert für Ihren Fermentationsprozess planen und bauen wir Ihre Versuchsanlage auch für den internationalen Einsatz.

Wir verstehen uns in der Verarbeitung von transparentem Kunststoff oder Edelstahl, einwandig oder doppelwandig bis in den thermophilen Bereich. Unsere Versuchanlagen aus einer Hand berücksichtigen bei der mechanischen und elektrischen Konstruktion auch die Belange des Explosionsschutzes.

Für unsere langjährige Erfahrung steht die Vielzahl unserer ausgelieferten Anlagen.

Datenblatt Biogas-Testanlage BTP2 

Datenblatt BTP2-control 

Datenblatt AGPS