· Technologieentwicklung
· Modellgestützte Prozesssimulation
· Anlagenoptimierung

Labor – Pilotversuche

Versuche im eigenen Labor und Pilottests an Ihrem Standort

12aFür eine fundierte Konzepterstellung und die optimale Lösungsfindung ist die Durchführung von Labortests und Pilotversuchen oftmals unabdingbar. Wir planen und führen kurzfristig nach kunden- und anwendungsspezifischen Einsatzfällen Versuche im Labor- und Pilotmaßstab durch. Messungen verschiedener Feldparameter bis hin zu spektrometrischen Schnelltests werden standardmäßig eingesetzt. 

Sie haben keine eigenen Laborkapazitäten? Wir können für Sie auf ein akkreditiertes Labor in unserer Gruppe zurückgreifen. In unserem Unternehmen stehen mehrere Versuchsanlagen im Technikumsmaßstab bereit, um unterschiedlichste Untersuchungen der Wasserbehandlung (wie Fällung/Sedimentation, Membran- verfahren – RO-Anlage bis 25 bar, Verdampfung oder Adsorption) zu ermöglichen.

Neben den Laborversuchen ist die Abbildung der Prozessschritte im Pilotmaßstab für das Upscaling der Anlage sehr bedeutsam. Wir bieten Ihnen eine einsatzbereite Pilotanlage in Containerbauweise für bis zu 500 l/h Durchsatz, um an Ihrem Standort die Kombination verschiedener Technologieschritte zu testen.

Die Auswertung der durchgeführten Versuche und Analysen ist integraler Leistungsbestandteil und bietet substanzielle Schlussfolgerungen für Optimierungs-, Erneuerungs- oder Umstellungsmaßnahmen bzw. für ein neues Anlagenkonzept.

Anlagenoptimierung

Veränderte Prozessbedingungen, neue gesetzliche Vorgaben oder zu hohe Kosten – Ihre wassertechnologische Anlage benötigt eine Optimierung

13abWir analysieren das eingesetzte Verfahren und die angewandte Technik zielorientiert und schlagen Veränderungen vor, entwickeln und begründen das neue technologische Konzept. Die Umsetzung erfolgt mit unserem Team aus Ingenieuren und Technologieexperten.

Auf Grundlage der Betriebsdaten bewerten wir modell- gestützt Effektivität/Ausbeute des Verfahrens in Abhängigkeit von wesentlichen Parametern. Entsprechend schlagen wir Ihnen modifizierte oder geänderte Technologien vor und verifizieren diese praktisch im Labor- oder Pilottest.

Wir überprüfen für Sie die gesetzlichen Rahmenbedingungen bzw. bewerten die Genehmigungsfähigkeit für die technisch/technologischen Anpassungen.

Zur Kosten-Nutzen-Analyse erhalten Sie für die vorgeschlagenen Anpassungen eine komplette Übersicht zu Investitions- und Betriebskosten.

Technische Upgrades oder Modifikationen verbessern Prozessführung, helfen Energie/Chemikalien einzusparen sowie generell die Zuverlässigkeit und Sicherheit Ihrer Anlage zu erhöhen. Einen wesentlichen Anteil bildet die Bewertung und Anpassung der zugehörigen Automatisierungs- und Prozessleitsysteme.

Hydrochemie und Prozesssimulation

„Das virtuelle Wasserlabor“ – unsere Software aquaC zur Systemund Prozesssimulation in vielen praxisnahen Anwendungen

14_neua_bÜber unser gesamtes Leistungsspektrum von der Verfahrenskonzeption bis zur speziellen Branchenlösung setzen wir gezielt unser virtuelles Wasserlabor ein. Die ganzheitliche Bewertung von physikalischen, chemischen, biologischen und geologischen Faktoren und Parametern kombiniert mit unseren langjährigen Erfahrungen ermöglicht damit plausible Prognosen.

Mit den vielfältigen und erprobten Funktionen von aquaC, mit PhreeqC als Subroutine, wird die Bewertung chemischer Analysen (Ionenbilanz, Speziierung, Komplexbildung), die Ableitung chemischer Kenngrößen (Pufferkapazitäten, Calcitsättigung), eine Berechnung von Stoffumsätzen in Prozessen und Anlagen (inklusive Adsorption) bis hin zur Nachbildung von kompletten Prozessketten (Mineralfällung/-auflösung, Chemikalienverbrauch, Reststoffmengen und -zusammensetzungen, Gasgleichgewichte) ermöglicht.

Über ein graphisches Benutzerinterface schafft es den Zugang zur schnellen Simulation aquatischer Systeme. Die Ergebnisse werden grafisch/numerisch ausgegeben oder stehen an einer Schnittstelle zum Datenaustausch zur Verfügung.

Für spezifische Anwendungen binden wir zusätzliche Funktionen zur Modellierung ein. Beispiele sind Adsorptionsprozesse an Oberflächenkomplexen (HFO) sowie an Humin-/Fulvinsäuren oder Ionenaustausch an Tonmineralen/Harzen (IX) mit Abbildung der Isothermen als Voraussetzung für die reaktive Transportmodellierung (IX-Kolonnen).

aquaC — aquatische Chemie — Das Programm zur Wasserchemie

Umwelt-Technologie-Modellierung

„Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn es nichts mehr hinzuzufügen gibt, sondern wenn man nichts mehr weglassen kann“ 

(Antoine de Saint-Exupéry)

15aUnsere Umwelt-Technologie-Modellierung beschreibt Probleme, für die es keine Standardlösungen und keine Standardsoftware gibt. Entscheidend dabei ist die Verknüpfung von Spezialwissen aus unterschiedlichen Gebieten der Physik, Chemie und Biologie wie Hydraulik und Stofftransport, Hydro- und Geochemie, Kinetik und Thermodynamik oder Mikrobiologie (Enzymkinetik und Populationsdynamik).

Wir haben uns auf standortspezifische, unmittelbar problemorientierte und somit hocheffiziente Softwarelösungen spezialisiert. Das zu untersuchende System wird dabei mittels mathematischer Gleichungen abgebildet, numerisch gelöst und auf einer graphischen Benutzeroberfläche visualisiert.

Dabei haben wir Systeme und Prozesse von (E)NA einschließlich des mikrobiellen Abbaus über Multi-Kompartiment-Systeme wie die Flutung stillgelegter Bergwerke und Tagebaurestseen inklusive deren Sanierung bzw. komplexe Oberflächenwassersysteme bis hin zu wassertechnologischen Anlagen modelltechnisch beschrieben.

Die resultierenden zielsicheren Prognosen waren und sind für uns und unsere Kunden ein wichtiges Instrument, um auf transparentem und fundiertem Weg Anlagen zu planen, die Prozesssteuerung zu optimieren bzw. innerhalb von Genehmigungsverfahren Langzeitprognosen zu erstellen. Damit können effektiv Zeit und Kosten gespart werden.

(Hydro-) Geologische Beratungsleistungen

Moderne geophysikalische/geochemische Erkundung als Zugang zur Charakterisierung mineralogischer Lagerstätten und beeinflusster Grundwasserleiter

16aAuf der Grundlage oberflächennaher seismischer Erkundung erhalten Sie von uns die räumliche Kartierung interessanter Untergrundstrukturen, insbesondere für Lagerstätten und belastete Grundwasserleiter und deren Umgebung, bis hin zu detaillierten 3D-Strukturmodellen.

Mit Einsatz moderner Software-Tools analysieren und interpretieren wir fundiert Ihre Daten. Dabei stellt die modellgestützte Qualitätskontrolle von der Datenerfassung bis zur Analyse einen wichtigen Schritt zur plausiblen Vorhersage dar.

Durch die zusätzliche Bestimmung petrophysikalischer Eigenschaften (z. B. Porosität, Permeabilität), kombiniert mit der Bewertung geologischer und anthropogener Störungen, erhalten Sie ein reales Bild der Grundwasserfließprofile bzw. zu Wegen der Schadstoffausbreitung – auch in komplizierten Fällen wie Aquiferverwerfungen mit stark gestörtem Fluidtransfer.

Ergänzt werden die rein hydrogeologischen Bewertungen durch geochemische Untersuchungen: repräsentative Probenahme, Kartierung von Risikoherden, modellgestützte Simulation von geochemischen Prozessen bis hin zu reaktivem Stofftransport mit integrierter Mineralisation.

Für Sie charakterisieren und bewerten wir Lagerstätten, erstellen Konzeptionen und begleiten Ihre Produktion zur Rohstoffgewinnung von der Erschließung bis zur Sanierung des Standorts.