Entfernung anorganischer und organischer Verunreinigungen

Rauchgasentschwefelungsanlagen (REA)

Fossile Energieträger im Brennpunkt öffentlichen Interesses – mit effektiver Rauchgasentschwefelung zur reinen Abluft

26aAm Ende der Verbrennung fossiler Energieträger steht die Abluftbehandlung wie Entschwefelung und Entstickung, um die gesetzlichen Anforderungen an das Reingas zu erfüllen. Aufgrund des besseren Wirkungsgrades hat sich dabei die nasse Entschwefelung mittels Wäscher durchgesetzt. Neben hohen Sulfatkonzentrationen enthält das Wäscherabwasser hohe Schwermetallkonzentrationen im gesamten Spektrum.

Wir sind seit vielen Jahren spezialisiert auf den Umgang mit hohen Sulfat- und Schwermetallkonzentrationen. Dabei gehört die robuste und stabile Entfernung von Gips genauso zu unserem Know-how wie die mehrstufige Schwermetallfällung und Feststoffentwässerung. Wir bieten Lösungswege unter Berücksichtigung der besonderen Anforderungen an den Umgang mit Gipssuspensionen.

Wir planen und errichten die Behandlungsanlage inklusive der notwendigen Peripherie und greifen zur Auslegung und Simulation der aquatischen Systeme auf unsere Software aquaC zurück.

Sie suchen einen erfahrenen Partner mit internationalen Erfahrungen für diese Aufgaben? Gern überzeugen wir Sie mit unserem Angebot.

Solar- und Glasindustrie

Starker Wettbewerb erfordert hohe Qualität und Innovation – Unsere Lösungen zur Behandlung anspruchsvoller Abwässer

27aInnerhalb der Fertigungs- und Recyclingketten spielt die Behandlung von Prozess- und Spülwässern eine wesentliche Rolle. Dabei werden stark alkalische (KOH) und saure (HNO3) Ströme in Verbindung mit der Entfernung von Fluorid (HF), Schwermetallen (Cd), organischen Verbindungen (PEG/IPA), Ammonium (NH4) und hoch abrasiven Partikeln (Si/SiC) behandelt.

Von der technologischen Konzeption bis zur Schlüsselübergabe Ihrer effizienten Anlage bieten wir Ihnen unser Know-how der chemisch/physikalischen Wasser-behandlung. 

Die Trennung der Abwasserströme nach Inhaltsstoffen und Konzentrationen mit gezielter Behandlung durch Fluorid-/Schwermetallfällung, Neutralisation, Membranverfahren und Schlammbehandlung (Dekanter/Kammerfilterpresse) etc. stellen einen stabilen und kostenoptimierten Betrieb sicher.

Neben dem sicheren Umgang mit kritischen Gefahrstoffen und dem anforderungsgerechten Brand- und Explosionsschutz sichern wir die dauerhafte Einhaltung der geforderten Ablaufqualitäten zur Einleitung in das öffentliche Kanalnetz mit meist strengen behördlichen Auflagen.

Innovative Produkte und das Recycling unter dem Gesichtspunkt der Schonung von Ressourcen stellen neue und anspruchsvollere Anforderungen an die Behandlung der Prozess- und Spülwässer jenseits von Standardlösungen.

Nutzen Sie unsere technologische Kompetenz.

Pigmente

Komplexe Abwasserbehandlung für Pigmente und Farbstoffe

28aPrinzipiell lassen sich Pigmente als unlösliche Farbträger in anorganische und organische Verbindungen einteilen.

Dabei basieren die anorganischen Pigmente auf Oxiden, Oxihydraten, Sulfiden, Sulfaten, Carbonaten und Silikaten der Übergangsmetalle (Schwermetalle). Organische Pigmente hingegen werden in Azo-, Polycyclische- und Diketopyrrolopyrrolpigmente (DPP) eingeteilt.

Aus dieser Einteilung resultieren die unterschiedlichen Anforderungen an die Spül- und Prozessabwasser-behandlung. Im anorganischen Produktionsprozess wird vollständig die Verfahrenspalette der chemisch/physikalischen Wasserbehandlung zur Schwermetallentgiftung eingesetzt.

Dagegen erfordern die organischen Pigmente den CSB-Abbau und damit verbunden auch die Reduzierung von Ökotoxizitätsparametern wie Fischei- und Daphniengiftigkeit sowie Leuchtbakterienhemmung.

Als Experten auf dem Gebiet der Abwasserbehandlung planen und errichten wir Ihre Anlagen und optimieren Ihren Bestand mit mehrstufiger Fällung und Flockung, Reduktion, Chromat-, Cyanident-giftung und Oxidation auch in Verbindung mit katalytischen Effekten.

Wir ermöglichen mit robusten Technologie- und Anlagenkonzepten eine sichere und stabile Produktion.