Highlights


SENSOlab SL 160

Das Wasserqualitätsmesssystem SENSOlab SL 160 stellt eine kompakte Einheit zur Messung und Speicherung von Wasserqualitätsparametern im Labor- und Technikumsbereich dar. Es ist mit einem Datenspeicher ausgestattet und weist ein graphisches Display auf. Das System ist weiterhin mit MODBUS- und USB-Schnittstelle ausgestattet und lässt sich damit auch in übergeordnete Systeme einbinden.

  Sensoren
  Temperatursensor   0 °C bis 50 °C; Auflösung: 0,04 °C
  Leitfähigkeitssensor   0- 0,2/2/20/500mS/cm; Auflösung bis hin zu 0,1 μS/cm
  pH-Wert   1 - 14, Auflösung ΔpH = 0,01
  Redoxpotenzial   –2.000 bis +2.000 mV, Auflösung 1 mV
  Sauerstoff [O2] - optisch   0 - 40 mg/l O2, Auflösung 0,02 mg/l O2
  Freies Chlor   Messbereich: 0-2 mg/l, Einsatzbereich pH 4 bis 12, amp. Sensor, andere Messbereiche auf Anfrage
  Trübung Sensor 1
  • 0-25/125/500/2.500 NTU – horizontal messend
  • oder Sensor 2: 0-15/150/1500/ NTU – vertikal messend
  • Messbereich durch Änderung der Verdrahtung variabel
  Druckaufnehmer   Relativ- und Absolutdruckaufnehmer verfügbar
  Ionenselektive Sensoren   Chlorid, Nitrat, Ammonium – technische Daten auf Anfrage
  SENSOlab SL 160
  Basissystem/Spannungsversorgung
  • SENSOlab SL 160 – Alu-Gehäuse BxHxT 166 x 184 x 70 mm
  • inkl. 220V AC/ 12V DC Netzteil
  Display / Tastatur   320 x 480 Pixel, Größe 5“ : 110 x 67 mm; Folientastatur
  Schutzgrad   IP 20 – Einsatzbereich; keine kondensierende Feuchte; 5…40°C
  Speicher   512 MB
  Schnittstellen   MODBUS-RTU; USB

Beschreibungen ähnlich; Änderungen im Sinne des technischen Fortschritts vorbehalten.

Wir erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

Anfrageformular


letzte Änderung: 25.09.2020