Highlights


In-situ Gewinnnung (ISR) und unkonventionelle Bergbaumethoden

Unkonventionelle Abbaumethoden einschließlich ISR gelten als umweltfreundliche, hochinnovative und wirtschaftlich nachhaltige Abbaumethoden ohne Abraumhalden oder Spülteiche (kein Aushub) und sind weniger kapitalintensiv als konventionelle Bergbaumethoden. Die Referenzen von UIT dokumentieren zahlreiche innovative Lösungen zur Optimierung der Betriebsbedingungen unkonventioneller Abbaumethoden (wie z.B. ISR, IMR usw.) und zur Erhöhung des Ausbringens. Auf der Grundlage unserer Erfahrungen mit der ISR-Konzeption und -Implementierung haben wir einen Ansatz entwickelt, der sich auf die Maximierung des förderbaren Erzes konzentriert, während gleichzeitig die Abwasserströme nach der Schließung und die damit verbundenen Wassermanagementrisiken und Behandlungskosten angemessen reduziert (wenn nicht sogar eliminiert) werden. Die In-situ Gewinnung oder In-situ Laugung (ISL), wie sie früher genannt wurde, ist eine sehr attraktive Alternative zur herkömmlichen Rohstoffförderung. Insbesondere die jüngsten Fortschritte bei ISR in Festgesteinen durch innovative Methoden zur Erhöhung der Gesteinsdurchlässigkeit ermöglichen die Anwendung der in-situ Gewinnung bei weiteren Lagerstättentypen und Rohstoffen.

 

ISR - BERGBAU ohne Abraum:

  • ISR – eine in den 1960er Jahren entwickelte Technologie, die hauptsächlich bei der Urangewinnung aus sedimentären Lagerstätten angewendet wird (mittlerweile die weltweit vorherrschende Uran Abbaumethode)
  • ISR – eine attraktive Gewinnungstechnologie mit erheblichen Vorteilen gegenüber dem konventionellen Bergbau (Untertagebergbau, Tagebau)
    • Niedrige bis moderate Kosten für die Bergwerkserschließung → Profitabel auch bei Armerzen und kleinen Lagerstätten
    • Geringere Umweltauswirkungen → Weniger feste Abfälle (kein Abraum/Bergematerial)
    • Verkürzte Periode der Projektentwicklung und des Projektstarts
    • Geringerer CAPEX/OPEX (Energie, Arbeitskraft, Ausrüstung, Renaturierung, CAPEX teilweise über die Projektlaufzeit verteilt)
  • ISR – zusätzlich zu Uran, industriell angewandt (zumindest pilotiert) für:
    • Einige wichtige Industriemetalle (Cu, Zn, Ni) und andere (Au, V, Mo, ...)
    • Mehrere Technologiemetalle einschließlich Re, Se, Sc, Y, REE

UIT bietet Versuche und Beratung (Machbarkeitsstudien) zur In-situ Gewinnung vom Labor- bis zum Pilotmaßstab an. Um weitere Informationen und Angebote anzufordern, rufen Sie uns an unter + 49 351 88646-00 oder senden Sie uns eine E-Mail: info@uit-gmbh.de.

Anfrageformular


letzte Änderung: 20.06.2017