Erzaufbereitung / Hydrometallurgisches Technikum

Wir sind Spezialisten in der Erzaufbereitung, die Technologiemetalle in Verbindung mit NORM (natürlich vorkommendes radioaktives Material) enthalten.

Eine reproduzierbare und repräsentative Probenvorbereitung wird durch Zerkleinern, Mahlen, Sieben, Homogenisieren und mechanische Aufbereitung (gravimetrisch, magnetisch) mit modernsten Laborgeräten gewährleistet. Damit ermöglichen wir eine zuverlässige Probenanalyse.

Die Geochemie wird durch Röntgenfluoreszenzanalytik (RFA) und zusätzliche Analysen wie ICP-MS/AES, SEM oder MLA/QEMSCAN bestimmt. Unsere Einrichtungen des Technikums sind für eine kontaminationsfreie und zuverlässige Probenvorbereitung optimiert und für NORM-Proben zertifiziert.

Industrielle (hydro-)metallurgische Aufbereitungsoptionen werden vom Labor- bis zum Pilotmaßstab untersucht und durch chemische Modelle für die Hochskalierung simuliert.

Weitere Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer +49351-8864600 oder per E-Mail info@uit-gmbh.de

Die Säulenversuchsanlage (gesättigte Laugung) ist nach internationalen Standards designt. Sie arbeitet mit einem 3-Kanal-System entweder in horizontaler oder vertikaler Säulenanordnung. Die Betriebsparameter entsprechen realistischen ISR-Brunnenfeldbedingungen (Aquifertemperatur, Porenvolumenaustauschrate), die durch Echtzeit-Datenaufzeichnung/-steuerung überwacht werden.

Folgende Dienstleistungen bieten wir in diesem Zusammenhang an:

 

  • Anaerobe Säulenvorbereitung und -befüllung (N2)
  • Hochpräzise peristaltische 3-Kanal-Förderpumpe
  • 3-Kanal-Temperaturregelung
  • 3 parallele Säulen (horizontal oder vertikal)
  • Inline-Messung von pH, ORP, EC, (I), p
  • Reservoirs für Injektionslaugungsmittel
  • Sammelbehälter zur Probenahme
  • Die DCLTF (Dynamic Column Leach Test Facility) erlaubt die Verwendung von intakten und ungestörten Bohrkernproben in verschiedenen Größen (NQ, HQ, PQ)

Haufenlaugungssäulenversuche werden unter Umgebungsbedingungen durchgeführt, um die industrielle Haufenlaugung zu simulieren. Die Effizienz hängt von chemischen Parametern, ungesättigten Strömungsbedingungen und zusätzlichen Parametern (z.B. Partikelgrößenverteilung, Homogenität, Porosität) ab. Die Versuchsergebnisse ermöglichen die Hochskalierung eines idealen reaktiven Transportmodells auf reale Einsatzszenarien.

  • Crushing, grinding and sieving
  • Sorting (magnetic separation, gravity separation, flotation)
  • Solid-liquid separation
  • Consulting, process optimization
  • Mineral and chemical analyses incl. NORM by ore microscopy, XRF and Raman
  • Process design and basic engineering
  • Heap leaching
  • In-situ recovery

Anfrageformular


letzte Änderung: 22.03.2018