Chemisch-physikalische Anlagen

Sichere Entsorgung gefährlicher flüssiger Abfälle – fachübergreifendes Know-how für kostenoptimierte Anlagenlösungen

Chemisch-physikalische (CP-) Anlagen zur Aufbereitung öl- und schwermetallhaltiger, saurer, alkalischer und neutraler Abfall- lösungen sind seit Jahren fester Bestandteil vieler Entsorgungsstandorte.
Die Anforderungen an die Ablaufqualität dieser Anlagen sind in den letzten Jahren permanent gestiegen, so dass verschiedene Anlagen den geltenden Normen nicht mehr entsprechen. Neben der Erfüllung der gesetzlichen Vorgaben steht heute ein umwelt- und ressourcenschonender Betrieb im Vordergrund. Gleichzeitig wird eine hohe Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit gefordert.

Eine komplette Anlage mit Annahme- und Lagerbereichen, Prozessstufen zur Behandlung organischer und anorganischer flüssiger Abfälle inkl. Schlammbehandlung sowie den erforderlichen Nebenanlagen wie Abluftbehandlung bzw. Druckluftversorgung planen und bauen wir maßgeschneidert für Sie. Unsere technologische Kompetenz reicht dabei von der einfachen Fällung/Flockung über Emulsionsspaltung bis hin zu Membranverfahren.

Für die Planung und Errichtung einer CP-Anlage spielt die Genehmigung eine wesentliche Rolle. Wir begleiten Sie gern bei den Gesprächen mit den zuständigen Behörden und den fachlich Beteiligten. Die Erstellung der hierfür erforderlichen Genehmigungsunterlagen entsprechend BImSchG, UVP bzw. Wasser- recht (WHG, VAwS) ist für uns gängige Praxis.

Wir stehen für die Planung inkl. Genehmigungsbegleitung und den Bau Ihrer robusten und wirtschaftlichen CP-Anlage bereit.

Anfrageformular



20.02.2018